Insgesamt habe ich auf der Tour Interviews – die mit einer Gesamtlänge von gut zwei Stunden eine gute Grundlage für den späteren Film bilden – mit dreizehn Teilnehmern geführt. Es kommen junge und ältere Menschen zu Wort, Deutsche, Australier, ein Teilnehmer aus Österreich und einer aus Serbien, Männer und Frauen, die alle eines gemeinsam haben: Ihre ganz eigenen und individuell höchst unterschiedlichen Vorstellungen und Haltungen zur TID, so dass die Vielfalt der Tour, das Neben- und Miteinander der verschiedensten Menschen auf dieser Reise fesselnd und spannend von den Teilnehmern selbst erzählt wird.

 

Miriam Adler und Lukas Volkmann

 

Mönchengladbach

Deutschland

 

Miriam und Lukas haben sich nach ihrem Studium mit dem 30 Jahre alten Faltboot »Undine« zum Schwarzen Meer aufgemacht, um die kulturelle Vielfalt Osteuropas zu erkunden.

 

 

 

Thomas Anderl

 

Wien

Österreich

 

Die Donau kennt er von vielen sommerlichen Reisen mit Freunden im Schlauchboot und im Kajak. 2013 hat er sich der TID angeschlossen, um endlich einmal bis ans Meer zu gelangen.

 

 

Dieter Deininger

 

Heilbronn

Deutschland

 

Nach mehr als 40.000 Kilometern auf dem Fahrrad, die ihn durch ganz Europa führten, hat er sich nun mit der TID auf eine lange Reise in die Heimat seiner Großeltern begeben.

 

 

Antonia Engel, Juliane Heinze,

Jeroen Grewel, David Schneider

und Dominik Skora

 

Bonn

Deutschland

 

Die fünf Abiturienten nutzten den langen Sommer nach der Schule und ruderten im »Käptn Blaubär«, einem Fünfsitzer, von Ingolstadt bis ans Schwarze Meer.

 

Helen Jacobsohn

und Vicki Matthews

 

Freshwater

Australien

 

Zwei Leistungssportlerinnen, die allen davonfahren, die seit Jahren immer wieder nach Europa kommen, um an der TID teilzunehmen, und die sich 2013 ihren Traum erfüllten, gemeinsam die Gesamtstrecke zu fahren.

 

 

Jugoslav Rudović

 

Novi Sad

Serbien

 

Seit Jahren schon fährt er auf der Donau, allein ebenso wie mit der TID, ein leidenschaftlicher Paddler, kettenrauchend und voller Poesie, ein liebenswürdiger Lebenskünstler und Gentleman.

 

 

Wolfgang Kleylein


Köln

Deutschland

 

Ein Philosoph und Individualreisender, Radler, Wanderer, Bergsteiger und Kanute, der mit seinem Kajak schon ganz Europa und die halbe Welt bereiste, schloss sich der TID an, um diese Tour mit Gleichgesinnten zu erleben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Daniel Weißbrodt